MX-Protec

Steinteppich

  • Langlebigkeit
  • einer robusten Beschaffenheit
  • Pflegeleichtigkeit
  • einem unverwechselbaren Design
  • einer fugenlosen Optik
  • der Kombinationsmöglichkeit mit einer Fußbodenheizung
  • einer geringen Geräuschentwicklung

Steinteppich verlegen: Schritt für Schritt zum Bodenbelag-Unikat

Der Steinteppich gehört zu den wenigen Bodenbelägen, die aus einem Stück verarbeitet werden. Sie sind fugenlos und werden von Hand aufgetragen. Durch die Verbindung der Steine mit einem Bindemittel entstehen einzigartige Mischungen. Von Hand aufgetragen entscheiden Sie sich mit dem Steinteppich für einen Bodenbelag, der ein wahres Unikat ist.

Die nötigen Vorarbeiten

Bevor ein Steinteppich verlegt werden kann, ist es wichtig, dass der Untergrund entsprechend behandelt wird. Er muss grundiert werden. Die Grundierung besteht aus zwei Komponenten, die sich vor dem Auftragen gründlich miteinander vermischen müssen. Anschließend kann die Grundierung von Hand aufgetragen werden.

Erforderlich ist die Grundierung vor allem aufgrund der Eigenschaften des Untergrunds. So neigt beinahe jeder Untergrund dazu, Flüssigkeit und verschiedene Stoffe aufzusaugen. Würde beim Steinteppich keine Grundierung aufgetragen werden, würde der Untergrund das als Bindemittel eingesetzte Harz aufsaugen. Dadurch würde der Steinteppich porös werden. Die Steinchen werden sich dadurch im Laufe der Zeit vom eigentlichen Untergrund lösen. Durch den Einsatz von einer Epoxid-Grundierung wird genau dem entgegengewirkt.

Quarzsand im nächsten Schritt

Im nächsten Schritt muss der grundierte Untergrund für den Steinteppich noch mit Quarzsand abgestreut werden. Wichtig ist hier das richtige Maß, denn ohne dieses kann der Quarzsand nicht den gewünschten Zweck erfüllen. Die Funktion des Quarzsands ist simpel: Er stellt eine Haftung dar und verhindert in dieser Rolle, dass die Steine des Bodenbelags während des Auftrags wegrollen. Quarzsand sollte bei einem Steinteppich grundlegend auch in Verbindung mit einer Fliesengrundierung verarbeitet werden.

col_g5

Wir haben Ihr Interesse wecken können?

Unser Team wird sich schnellstens um Ihr Anliegen kümmern, sodass wir Sie innerhalb weniger Tage mit einem individuellen Angebot versorgen können.

col_g4

Es kommt auf die inneren Werte an

Gerade wenn Sie sich für den Steinteppich im Innenbereich entscheiden, sollten Sie der Auswahl des Bindemittels besondere Aufmerksamkeit schenken. MX Protec verzichtet bewusst auf Bindemittel mit Lösemitteln. Wir verwenden ausschließlich Bindemittel, die aufgrund ihrer Zusammensetzung auch in Betrieben eingesetzt werden können, die Lebensmittel verarbeiten.

Erst im nächsten Schritt kann mit der Mischung des Steinteppichs begonnen werden. Das Bindemittel setzt sich immer aus zwei Komponenten zusammen. Dieses Bindemittel wird im richtigen Verhältnis mit den ausgesuchten Kieseln gemischt und vermengt. Hier ist das richtige Maß der entscheidende Schlüssel. Verwenden Sie zu wenig Bindemittel besteht die Gefahr, dass die Steine mit der Zeit ausbrechen.

Meist tragen wir den Steinteppich mit einer Stärke von bis zu 6 mm auf, wenn Sie sich für eine Körnung von zwei bis vier Millimetern entschieden haben. Möchten Sie einen Steinteppich aus Marmor, gilt es den einzelnen Marmorsorten besonders viel Aufmerksamkeit zu schenken. Es gibt einige wenige Marmorsorten, die dazu in der Lage sind, einen erheblichen Teil von Harz aufzusaugen. Wird das Harz vom Kiesel aufgesaugt, steht es anschließend auch nicht mehr als Bindemittel zur Verfügung. Um dem entgegenwirken, empfiehlt es sich, den Anteil des Bindemittels zu erhöhen.

Kleine Tricks dank jahrelanger Erfahrung

Das Team der MX Protec GmbH besitzt jahrelange Erfahrung im Verlegen von Steinteppichen. Durch diese Erfahrungen ist es uns mit kleinen Tricks heute möglich, das Verlegen Ihres Steinteppichs so einfach und sicher wie nur möglich zu gestalten.

Wussten Sie, dass Sie Ihren Steinteppich schon nach gerade einmal 24 Stunden begehen können. Bereits nach 48 Stunden können Sie Ihre Möbel an den gewünschten Platz stellen. Erst nach insgesamt sieben Tagen wird der Steinteppich jedoch seine Endhärte erreicht haben.

MX-Protec

Hier ein Schnitt durch unser Verlegesystem

  • 1. Grundierung
  • 2. Abdichtung
  • 3. Colorkiesel

Colorkiesel